Wie viel muss ich für Geburtstagskarten bezahlen?

Robert Eßer

"Nur einen Penny! Du kannst so viele Briefmarken platzieren, wie du willst." Die Leute lachen immer und sagen: "Was ist das Problem damit? Du hast schon genug Briefmarken." Natürlich bin ich nicht für ein paar Penny oder sogar ein paar Dollar dabei, ich bin hier, um das zu sagen: Du solltest dich nicht täuschen lassen, weil ich dir die teuerste Briefmarke, die ich habe, und die größte Anzahl von Briefmarken, die ich habe, geben muss. Das ist nur, weil es ein Geschenk ist.

"Es stellt sich heraus, dass gerade der deutschsprachige Markt oft zögert, Massenpreise für seine Geburtstagskarten zu akzeptieren, was vor allem darauf zurückzuführen ist, dass die Geburtstagskartenindustrie äußerst lukrativ ist, da viele deutsche Verbraucher bereit sind, für eine Geburtstagskarte mehr ausgeben als ihre deutschen Kollegen. Das unterscheidet dieses Produkt von sonstigen Artikeln wie zum Beispiel Verspätete Geburtstagskarte.

"Du kannst nicht so viel bezahlen", was ist das? Ich bin Fotograf. Meine Arbeit, weißt du, geht nicht um mich; es geht um Menschen. Also, was muss ich tun, um eine Geburtstagskarte zu bekommen? Meine Antwort ist immer: "Du bekommst eine kostenlose Karte, wenn du deinen Namen oder dein Datum auf deine Geburtstagskarte schreibst.. Und das mag sehr wohl erwähnenswert sein, im Vergleich mit Maritime Geburtstagskarte .. Und wenn du eine Geburtstagskarte willst, die nur für dich ist, bist du immer willkommen, kannst du eine bekommen... Aber ich drucke nur kostenlose Geburtstagskarten. Im Vergleich mit Schnelle Geburtstagskarte ist es ergo spürbar geeigneter. .. Ebenso wird Geburtstagskarten Erfahrung einen Test sein. Wenn du eine für jemand anderen willst, bezahlst du die Versandgebühr...

Ich weiß nicht, wenn jemand dir genug zahlt, dann weißt du, wie viel du bezahlen musst. Ich weiß, dass man als Deutscher manchmal nicht wissen kann, was man bezahlen will, und es ist immer besser, etwas zu bekommen, das man wirklich will. Mein eigener Favorit sind die "Babes in Blue", die ich vor ein paar Jahren geschrieben habe.

"Etwa 60 Euro", die Antwort, die ich bekomme, ist: "Du scherzt, das ist viel zu viel für eine einzige Karte, und niemand macht das mehr", aber es stimmt, dass ich heutzutage 50 oder 100 Karten verkaufen und etwa 60 Euro im Monat verdienen könnte, schätze ich, dass ich so mein Leben genießen kann, ohne an eine einzige Geburtstagskarte zu denken, und nach ein oder zwei Jahren werden Leute, die Geburtstagskarten kaufen wollen, nicht mehr zu mir kommen und fragen, wie viel sie bezahlen müssen.

"Was meinst du damit?" Die Antwort ist: "Ich meine, wie viel musst du für diese Karten bezahlen, wirklich." Hier ist ein kleines Beispiel für meine Antwort, ein Beispiel für eine Karte aus meiner Sammlung, ein "altes" Deck mit Karten, die wirklich gut aussehen. 1882 wurde es hergestellt, und in ein paar Jahren hätte ich es verkauft. Ich hätte dieses Deck verkauft, auch für einen Bruchteil seines Wertes.